Social Media ist gute, gezielte und informative Arbeit für Bürger und Interessenten. Mit #uschiswoche sowie Beiträgen bei Facebook, Insta, XING, LinkIn, Twitter und YouTube bringen wir / ich dies zielgerichtet voran. Die Stadt und ich nutzen Social Media, um zu informieren, um Stellen zu besetzen und auch um Firmen und Investoren auf unsere Gewerbegrundstücke aufmerksam zu machen, bei den wir nur an Firmen vermarkten, die eine mind. 12,50 Euro /qm Gewerbesteuer zahlen. Daher keine großen Hallen und keine Gewerbe ohne Gewerbesteuerzahlung auf den noch wenigen im Besitz der Stadt Kaarst befindlichen Grundstücken!

Es geht um Kaarst und die finanzielle Luft ist eng, zu eng. Der Haushalt schließt mit einem Minus von 3,9 Millionen Euro ab , u.a. weil im August 2020 ein großer Steuerzahler verzogen ist. In 2022 muss man realistisch sagen, geht es sehr wahrscheinlich in die Haushaltssicherung. D.h. eine Konsolidierung muss stattfinden und der Landrat muss dann den Kaarster Haushalt genehmigen. Ich habe für den Haushalt gestimmt, um meiner Verwaltung das Handeln für unsere Stadt zu ermöglichen. Erst wenn ca. im Mai der Haushalt freigegeben ist, können viele Projekte wieder mit Geld versorgt werden.

Wirtschaftsförderung: Es ehrt mich, dass man mir zutraut, zaubern zu können und innerhalb von wenigen Wochen ggf. Monaten aufzuholen, was anderen aus welchen Gründen auch immer im Bereich der Wirtschaftsförderung über Jahrzehnte nicht gelungen ist. Keine Sorge: das Team der Wirtschaftsförderung Stadt Kaarst ist unterwegs! Wir zaubern. Und wenn alle Parteien und Kaarster mitzaubern, indem sie potentielle Firmen uns zuleiten, dann schaffen wir das #GemeinsamfürKaarst ! Lets do it und nicht im „klein klein“ verharren. Es geht um Kaarst! Gemeinschaftliches Handeln ist angesagt.

Lesen mit RP+:

https://rp-online.de/nrw/staedte/kaarst/kaarst-schwarz-gruen-nimmt-buergermeisterin-ursula-baum-in-die-pflicht_aid-56523617?fbclid=IwAR0e-cDFanJK1RCWzs6umemYhXhZS_odtZTUq_eruIsER9eDXvWNwQ9uGQ8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.