„Politik war und ist für mich immer eine Sache, bei der es um Menschen geht. Damit wir heute, aber auch die nachfolgenden Generationen, weiterhin in einer offenen, toleranten und demokratischen Gesellschaft leben können.“

Ursula Baum

Warum kandidiere ich?

Die jetzt anstehende Kommunalwahl bietet die Möglichkeit, mein Engagement auf eine andere Ebene zu stellen. Als Bürgermeisterin könnte ich meine ungeteilte Energie viel intensiver, da hauptberuflich, unserer Stadt widmen. Ich hätte mehr Zeit, den Menschen in Kaarst zuzuhören – denn das will ich sein, eine zuhörende Bürgermeisterin – und schließlich verschiedene Seiten mit ihren Anliegen zusammenzubringen und Lösungen zu schaffen. Ich möchte mit den Bürgern gestalten anstatt sie nur zu verwalten! Meine großen Stärken sind dabei meine Beharrlichkeit, mein Mut und meine Leidenschaft, Dinge verbessern zu wollen. Meine Ambitionen werden unterstützt durch ein Netzwerk von Menschen, die ich um Rat und Information fragen kann.

Zurzeit engagiere ich mich ehrenamtlich in der Politik – neben meinem Job und meinen Ehrenämtern und natürlich neben meiner Familie. Im Rat zu sein bedeutet mir sehr viel. Es bedeutet Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern zu halten, zuzuhören, sich zu informieren und sich eine Meinung zu den einzelnen Themen im Interesse der ganzen Stadt zu bilden. Seit einigen Jahren habe ich mich auf den Bereich Jugendhilfe spezialisiert, andere Fraktionsmitglieder kümmern sich um Bauen, Sport etc.. Das alles passiert hauptsächlich abends und am Wochenende.