Büttchen hat eine neue Glocke, die ihr öfters hören werdet. Zu finden ist sie am Caritas Altenheim rechts neben dem Eingang. Unser Zimmermannmeister Johannes Schmitz hat den Glockenstuhl gebaut und nach alter Art eingeweiht und von Pfarrer Eßer wurde alles gesegnet.

Danke an alle, die sich hier engagiert haben, und hier ist die Geschichte zu der Glocke:

Die Glocke war die Kapellenglocke des alten Krankenhauses, die beim Abriss erhalten wurde. Danach stand sie seit Errichtung des Seniorenheims dort im Keller, sozusagen von allen Beteiligten vergessen. Nachdem sie wieder im Blick war, hat der Vorstand der Stiftung „St. Aldegundisstift e.V.“ (Eigentümerin der Glocke aus dem Krankenhaus, Grundstückseigentümerin des Geländes) beim Glockensachverständigen Norbert Jachtmann ein Gutachten in Auftrag gegeben. Dieser stellte fest, dass die Glocke weiterhin in einem sehr guten Zustand, hervorragende handwerkliche Arbeit des Glockengießers und „aus bester Zinnbronze gegossen“ sei. Daraufhin hat die Stiftung gemeinsam mit dem Caritasverband vereinbart, die Glocke auf dem Gelände aufstellen zu lassen und einen Glockenstuhl in Auftrag gegeben. Die Glocke trägt den Namen der Gottesmutter Maria und kann nun wieder geläutet werden. Ihr warmer und weicher Klang zeugt vom Bronzeguss der Glocke.

Sie wurde von der Glockengießerei Johannes Mark & Sohn in Brockscheid (Eifel) 1960 hergestellt, hat einen Durchmesser von ca. 55 cm und wiegt ca. 100kg.

Video: https://www.facebook.com/100008332008288/videos/pcb.3101138196840550/1053109975290006

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.