Karneval 2022 – noch immer leider nicht wie vorher.

In Büttgen gibt es keinen Umzug der Bkg Fünf Aape und auch ansonsten bleibt es ruhig. Im Alten Rathaus hat Michael Schreinermacher den Karneval abgesagt und auch ansonsten ist kein Tanzen erlaubt.

Da ich aber weiß, dass einige feiern möchten, untenstehend der Hinweis auf die Veranstaltung von Marc Pesch.

Ansonsten : Mein Amtskollege Martín Mertens hat die Situation gut zusammengefasst :

„Corona und Karneval – was darf ich und was nicht? Die Karnevalstage stehen vor der Tür und viele fragen, was sie in der Zeit vom Weiberfastnacht bis zum Veilchendienstag machen dürfen.

Kurzum: Karneval ist und bleibt erlaubt und feiern in kleinem Rahmen darf man auch. Das heisst: Verkleiden oder in der Öffentlichkeit ein Bier trinken ist absolut ok. Auch kleinere private Karnevalsfeiern im Freundeskreis sind unter der „2G+-Regel“ erlaubt. Große, öffentliche Veranstaltungen wie Karnevalszüge oder öffentliche Partys gibt es in Rommerskirchen in diesem Jahr nicht.

Vom Land untersagt sind Veranstaltungen im Freien ohne Personenbegrenzung und ohne Zugangskontrolle durch den Veranstalter – dazu gehören auch Umzüge mit straßenrechtlicher Genehmigung. Ausnahmen gibt es nur in so genannten Brauchtumszonen, die in Köln oder Düsseldorf eingerichtet wurden. Die dürfen aber nur mit „2G+-Nachweis“ betreten werden und werden intensiv überwacht.

Auch, wenn es dieses Jahr nur mit Einschränkungen geht: Ich wünsche allen schöne Karnevalstage und hoffe, dass wir im nächsten Jahr wie gewohnt gemeinsam feiern können!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.