Übersicht der neuen Maßnahmen in Kaarst: Kabarettprogramm gestoppt

Das Kaarster Kabarettprogramm wird bis zum Jahresende gestoppt. Dies ist eine der Maßnahmen, die auf Grund der Überschreitung des Infektions-Grenzwertes im Kreis Neuss in Kaarst umgesetzt werden muss. Die Beschränkung auf maximal 100 Zuschauer macht es bei den bereits ausverkauften Veranstaltungen nicht mehr möglich, die Besucher mit entsprechendem Abstand zu platzieren.
„Das ist eine ganz bittere Entscheidung für die Künstler, für unsere Kabarettkunden, aber auch für die Stadt als Veranstalter. Die Sicherheit und die Gesundheit unserer Gäste hat jedoch oberste Priorität. Wir müssen alles dafür tun, die Zahl der Neuinfektionen in den Griff zu bekommen. Erst dann ist eine Rückkehr zur Normalität und damit auch zu unserem Kabarettprogramm möglich“, sagt Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus. 
Hier findet Ihr eine Übersicht der Regeln und Maßnahmen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.