Am Sonntag um 18.30 Uhr trauern wir gemeinsam.

Stadt Kaarst:

Kaarst gedenkt der Opfer der Pandemie: Mehr als 1100 Kaarsterinnen und Kaarster sind seit Beginn der Pandemie an Corona erkrankt. 25 Kaarster Bürger sind – Stand heute – an den Folgen ihrer Corona-Erkrankung gestorben.

„Jeder einzelne Fall macht uns betroffen. Jeder einzelne Fall treibt uns aber auch weiter an, im Kampf gegen das Virus nicht nachzulassen“, sagt Bürgermeisterin Ursula Baum.

Die Stadt folgt am Sonntag dem Aufruf von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und wird sich dem bundesweiten Gedenken an die Opfer der Pandemie anschließen. Punkt 18.30 Uhr läuten die Totenglocken aller Kaarster Pfarrkirchen. Gemeinsam mit Pfarrer Ulrich Eßer und Pfarrerin Annette Begemann wird Bürgermeisterin Baum an Alt St. Martin einen Kranz niederlegen. Der Vorraum der alten Pfarrkirche wird in der nächsten Woche tagsüber offen stehen. In einem Kondolenzbuch haben die Kaarsterinnen und Kaarster die Möglichkeit, ihre Trauer und Sorgen zu Papier zu bringen.

Mehr Infos hierzu unter https://t1p.de/04z3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.