Die Steuer- und Rechtsberatungs-Sozietät STORCH NILGES hat viele Mandanten in Corona-Zeiten zur Soforthilfe beraten. Es gab trotz Homeoffice fast aller Mitarbeiter sehr viel zu tun deswegen, und setzt sich nun mit der Umsatzsteuersenkung – wo Mandaten Rechnungen teilweise dreimal neu schreiben müssen – je nachdem, in welchen Zeitraum die Leistung fällt – fort, wie Regine Nilges mir berichtete. 

PS: Cooles Startbild auf der Internetseite von @StorchNilges : Die Mandanten sitzen im Liegestuhl, während die Sozietät – wo auch immer – um deren Recht und Steuern kümmert. Willkommen in der digitalen Welt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.