Dachbegrünung und Fassadenbegrünung – ein Thema, dass wir in Kaarst auch voranbringen müssen! 

„Die Stadt Kaarst fördert Investitionen für die Begrünung von Dächern durch die Gewährung eines Zuschusses. Der Zuschuss wird gewährt für die Anlage von extensiven oder intensiven Dachbegrünungen im Wohn- und Gewerbebau, bei Neubauten oder Nachrüstung vorhandener Dächer mit Begrünungen und bei einer Substratschicht von mind. 8 cm Aufbaudicke. Der Zuschuss für die Dachbegrünungen beträgt pauschal 10,00 € pro Quadratmeter Nettovegetationsfläche. Der maximale Gesamtförderbetrag pro Grundstück pro Jahr ist auf 500,00 € beschränkt. Als Ziele werden verfolgt: Verbesserung des Stadtklimas: Die sommerliche Hitzebelastung wird durch Verdunstung und Verringerung der Abstrahlung begrünter Dächer reduziert. Die Resilienz der Stadt gegenüber den Folgen des Klimawandels wird gestärkt. Regenwasserrückhalt: Ein Großteil des Niederschlagswassers wird durch Verdunstung dem natürlichen Wasserkreislauf zugeführt, der andere Teil zeitlich verzögert abgeleitet. Bindung von Staub und Schadstoffen: Dachbegrünungen filtern Staub und Schadstoffpartikel aus der Luft. Dies verbessert die Luftqualität. Förderung der Tierwelt: Begrünte Dächer können v.a. Insekten als Nahrungs- und Ersatzlebensraum dienen. Im Detail wird auf die Förderrichtlinie hingewiesen.“ so www.Kaarst.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.