Kaarster Sommer

Kaarster Sommer mit tollen Veranstaltungen

Sommer, Sonne und ein großes Aktionsangebot: Mit dem Kaarster Sommer bietet die Stadt während der Sommerferien ein spannendes Freizeitangebot für Interessierte ab Klasse fünf. Los geht es am 24. Juni 2022 mit einer Veranstaltung am Kaarster See: Nach dem Start der Ferien ist für alle interessierten Jugendlichen ein Strand am See reserviert, inklusive Summer-Lounge zum Chillen, Spaß haben und Sonnenuntergang. In den folgenden Tagen geht es mit Wasserski, einem Workshop für außergewöhnliche Kleidung und einem Fahrtechnik-Training für das (Mountain)Bike weiter. Insgesamt zehn Aktivitäten stehen den Kindern und Jugendlichen dabei von Juni bis August zur Auswahl. „Mit dem Kaarster Sommer bieten wir den Kaarster Kindern und Jugendlichen ein spannendes und qualitativ hochwertiges Angebot. Ich wünsche den Teilnehmern schon jetzt tolle Sommerferien und viel Spaß beim Kaarster Sommer“, sagt Dr. Sebastian Semmler, Jugenddezernent der Stadt Kaarst.

Weitere Informationen unter https://t1p.de/kaarstersommer

Europatag am GBG

Heute war ich Schirmherrin einer tollen Veranstaltung der Klassen 9 mit Vorträgen, Diskussionsrunden, Übergabe von Preisen und einem engagierten Europaabgeordneten, Dr. Berger.

Alle Kaarster Schulen trugen dann noch zum Thema Frieden und Europa vor und wollen eine gemeinsame Resolution an Stadt Kaarst senden. Ich war sehr stolz auf alle Schülerinnen und Schüler.

Die Bürgerstiftung Kaarst hat die Veranstaltung finanziell aber auch mit umgewandelten „Amerikanern“ in „Europäer“ von Thomas Puppe versüßt.

„Krieg muss man mit Frieden bekämpfen“

Uschis Woche 18. bis 24. April 2022

Flüchtlings- und Integrationsminister Joachim Stamp hat am Donnerstag die Stadt Kaarst besucht und sich ins goldene Buch der Stadt eingetragen. Nach einem kurzen Besuch im Sozialbereich der Stadt zeigte Bürgermeisterin Ursula Baum Stamp die Unterbringung der Geflüchteten aus der Ukraine in Kaarst. Im Begegnungscafé in Vorst sprachen sie zudem mit den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern vor Ort.

Am 4. Mai veranstaltet die Stadt Kaarst zudem ein Benefizkonzert zugunsten der Menschen in der Ukraine. Viele Künstler, auch aus der Ukraine selbst, werden auftreten, der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos. Um eine großzügige Spende wird gebeten. Bürgermeisterin Ursula Baum erläutert im Video die Details.

Herzliche Einladung – Benefizkonzert

Stadt Kaarst:

Stadt veranstaltet Benefizkonzert: Die Stadt Kaarst veranstaltet gemeinsam mit dem Pianohaus Filipski und dem Pianisten Jeremias Mameghani ein Benefizkonzert zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine. Das Konzert mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern findet am Mittwoch, 4. Mai 2022, ab 19.30 Uhr im Atrium des Rathauses in Kaarst statt.

Beim Friedenskonzert „Hand in Hand mit der Ukraine“ treten Kaarster Künstlerinnen und Künstler gemeinsam mit geflüchteten Kolleginnen aus der Ukraine auf. Neben Pianist Jeremias Mameghani treten Wolfgang Weber von der evangelischen Kirchengemeinde und Johanna Heinen-Abilgaard, Leiterin der Musikschule Vorst, ebenso auf wie Klarinettistin Rebecca Gerstel, Sängerin Gabi Sarasa, Geiger Andreas Illgner, Pianistin Violina Petrychenko und Iva Jovanovic – Pianist, Leiterin der Internationalen Musikschule IMS, Sopranistin Désirée Brodka – soprano und die ukrainische Künstlerin Natasha Vetrova.

Der Eintritt für das Konzert im Rathaus ist kostenlos, um eine großzügige Spende im Anschluss des Konzerts für den Verein „Ökumenischer Arbeitskreis Asyl Kaarst“ wird gebeten. Unterstützt wird die Veranstaltung von den Unternehmern Patrick Einhirn und Sascha Loquingen.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit einem Benefizkonzert die Menschen in der Ukraine unterstützen können. Solange der Krieg fortgesetzt wird, benötigen die Menschen vor Ort unsere Hilfe. Ich hoffe daher, dass viele Kaarsterinnen und Kaarster das Benefizkonzert besuchen und mit uns für den Frieden eintreten. Mein besonderer Dank gilt bereits vorab allen Beteiligten, die mit großem Engagement dieses Konzert ermöglichen“, sagt Bürgermeisterin Ursula Baum.

Alle Infos auch unter: www.kaarst.de

Minister zu Besuch

Minister Dr. Joachim Stamp besuchte Kaarst um sich vor Ort eine weitere Meinung zu der „Ukrainischen Situation“ zu machen. Die wichtigste Aussage für Kaarst die er mitbrachte war, dass das im Bund beschlossene Geld 1:1 durch das Land NRW weitergereicht wird. Zur Zeit belasten alle Kosten den städtischen Haushalt. Solange wir Frieden in Deutschland haben, können wir das stemmen.

Dr. Stamp hörte im Sozialamt zu und sagte den Mitarbeitern Danke. Dann waren wir bei Ukrainischen Neu-Kaarstern, die uns wunderbar bewirtet und ihm von ihren Nöten erzählt haben. Hauptsache war, ob man hierbleiben kann, wenn die 90 Tage um sind und man nicht registriert ist. Das sagte der Minister zu und sorgte so für viel Erleichterung.

Anschließend besuchten wir ein Begegnungscafé und sagten den Ehrenamtlern der KFD Vorst – Petra und Lydia und ihrem tollen Team, dem Pfarrer und Daniel Görnert Danke für ihr ehrenamtliches Engagement.

Begleitet hat uns neben ZDF frontal auch der WDR.

Sechs Wochen Krieg – eine Million Flüchtlinge und Stand heute 433 in Kaarst. Danke an alle, die Menschen unterbringen, die helfen und die spenden. Ihr seid großartig!